Freudenberg: Purtex

M+W Group

Innenministerium RLP

VRmagic

Hermannshof

World of Freudenberg

Forstmuseum

Wolf Gartenbau

TU Kaiserslautern

Auxilion

Lebosol

Haartz Corp.

Stadt Neustadt

Elascon

Stadler+Schaaf

Südzucker

Lang und Peitler

Alter Wasserturm

Freudenberg Logistics

Freudenberg: Scaffolene

Krankenhausstiftung



Identity Design, Warenkennzeichnung, Webmarketing-Strategie und Webdesign für Purtex

Freudenberg New Technologies führt mit Purtex eine neuartige Textilchemikalie in den globalen Markt ein. Durch seine Eigenschaften empfiehlt sich das Produkt als Ersatz für verschiedene gängige Fluorkohlenstoff-Verbindungen und lösungsmittelbasierten Polyurethane. Dank seiner Umweltverträglichkeit und Hautfreundlichkeit ist Purtex diesen Verbindungen überlegen.

 

Der Name Purtex verbindet die Begriffe pur (rein) bzw. PUR (Polyurethan) mit der Silbe -tex. Nach Prüfung der Aussprache im Englischen wurde ein Claim entwickelt, der den doppelten Sinn der ersten Silbe verdeutlicht. Im Markt der Textilveredelung werden, ähnlich wie bei Hightech-Textilien, verschiedene Ansätze in der Kommunikation verfolgt. Im B to B wird vornehmlich auf technische Information, im B to C auf Eigenschaften des Kleidungsstücks bzw. Funktion der Textilie fokussiert. Die Marke Purtex soll beide Zielgruppen ansprechen können. Bei gesundheitlich relevanten Themen, wie hier der Hautfreundlichkeit von Textilien, dürfen im Zeitalter von Google die Informationsbedarfe von Endverbrauchern nicht unberücksichtigt bleiben.

 

Neben der Markenentwicklung wurden Etiketten für Klein- und Großgebinde gestaltet sowie eine Website auf Typo3-Basis entwickelt, die die zuvor beschriebene Ausrichtung der Kommunikation berücksichtigt. Für die Ispo 2013 hat GFCC den Messestand entwickelt.

 

>> Purtex.net